Thomas Krey bleibt Beiratsvorsitzender

| Soziales

Der Osterfelder Bezirksbürgermeister Thomas Krey ist erneut zum Vorsitzenden des Beirates Sozialer Zusammenhalt Oberhausen-Osterfeld gewählt worden.

Der SPD-Stadtverordnete erhielt bei der Wahl 12 der 18 Stimmen. „Ich bedanke mich zunächst für das Vertrauen der Mitglieder. Den Herausforderungen stelle ich mich gerne und möchte weiterhin gemeinsam mit anderen daran arbeiten, Osterfeld nach vorne zu bringen“, so der 42-Jährige.

Mut zur großen Lösung

Dass dies in der Vergangenheit immer wieder gelungen ist, zeigt der künftige Multifunktionskomplex am Standort der Gesamtschule Osterfeld. Im Vorfeld hatte Krey eine kleine Beratungsrunde eingeladen, an deren Ende die Idee von der „großen Lösung“ stand. „Mir war es vor allem wichtig, dass wir uns auch trauen, groß zu denken, und zwar richtig groß“, erinnert sich Krey. Und so entstehen in Osterfeld Jugendzentrum, Stadtteilbibliothek und Mehrzweck-Aula unter einem Dach.

Alleine dieses Projekt zeigt, wie wichtig die Arbeit des Beirates ist. Für Bürgerinnen und Bürger, die sich dafür interessieren, welche Projekte bereits mit Hilfe des Verfügungsfonds realisiert werden konnten, soll übrigens bald schon eine Broschüre erscheinen. „Gerade in Zeiten steigender Politikverdrossenheit ist es wichtig, den Menschen zu zeigen, welche ganz konkreten Projekte in solchen Stadterneuerungsprozessen entstehen und wie gut Bürgerbeteiligung hier vor Ort funktioniert“, so Thomas Krey.

Zurück
Osterfelds Bezirksbürgermeister Thomas Krey bleibt Vorsitzender des Beirates Sozialer Zusammenhalt Oberhausen-Osterfeld.